Verarbeitung von Glasfasertapete - Der Glasfasertapete Shop im Internet
Akzeptieren

Hinweis entsprechend der EU Datenschutzgrundverordnung. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren



Verarbeitung von Glasfasertapete / Glasfaservlies

Vorbereitung
• alte Tapeten und Anstriche entfernen
• Unebenheiten mit Spachtelmasse ausgleichen bzw. glätten
• Untergrund muss sauber, trocken und tragfähig sein
• Saugende Untergründe mit Tiefgrund vorbehandeln
• Ständig feuchte Wände vorher sanieren

Zuschneiden
• Bahnen unter Zugabe von je 5 - 10 cm als Ausgleich für
Ober- und Unterkante mittels Schere oder Cuttermesser
auf die gewünschte Länge zuschneiden

Verkleben
• Roll- oder Glasgewebekleber verwenden
• Kleber mittels Rolle oder Pinsel gleichmäßig auf den Untergrund auftragen
• Eventuelle Kleberreste auf der Oberfläche sofort mit einem feuchten Tuch aufnehmen
• Überstände mit einem Cuttermesser abschneiden

Glasfasertapete
• Zugeschnittene Bahnen auf Stoß ansetzen
-> Ansatz des Musters beachten
• Gewebe niemals gestürzt oder seitenverkehrt verarbeiten,
da sonst ungleichmäßige Strukturen entstehen
• Mit Tapezierspachtel falten- und blasenfrei andrücken
Glasvlies
• Zugeschnittene Bahnen überlappend ansetzen
• Mit Tapezierspachtel falten- und blasenfrei andrücken
• Doppelnahtschnitt in überlappendem Bereich ausführen

-> Verkleben wie Glasfasertapete auch möglich
Anstrich
• Anstrich nach Trocknung des Klebers ausführen
• Hochwertige Dispersions-, Latex- oder Acrylinnenfarbe verwenden
(Hinweise der Farbhersteller beachten)

Anleitung zur Verarbeitung von Glasfasertapete


Pflichtangaben


 
Impressum   Datenschutz   AGB   Widerrufsbelehrung